Musik – Sprache der Engel

Die Musik wird treffend als Sprache der Engel beschrieben. Thomas Carlyle (1795-1881)

Grafik: Pfeffer

Geh aus, mein Herz und suche Freud

Grafik: Pfeffer Geh aus, mein Herz und suche Freud (EG 503) Dieses bekannte Sommerlied haben wir schon oft gemeinsam gesungen. Paul Gerhardt, der Dichter dieses Liedtextes, beschreibt in 15 Strophen die lebendige Natur, die sich uns im Sommer in besonderer und ansprechender Weise zeigt. Ben David Ungermann spielt an der Orgel verschiedene Variationen von Gottfried …

Geh aus, mein Herz und suche Freud Weiterlesen »

Grafik: Pfeffer

Auf ein Wort (mit Musik) – zum Dienstag

Grafik: Pfeffer https://www.evangelischekirchehochdahl.de/wp-content/uploads/2020/04/Mercy-is-falling.mp3 "Mercy is falling" gespielt von Christiane Morys Ein Mensch, der froh ist, dem es gut geht, der pfeift sich eins oder singt lauthals ein Lieblingslied. Singen tut gut und wenn es einem gut geht, dann fällt auch der frohe Gesang leicht. Mose hat einen Lobgesang angestimmt, der in das Alte Testament aufgenommen …

Auf ein Wort (mit Musik) – zum Dienstag Weiterlesen »

Grafik: Pfeffer

Auf ein Wort – zum Wochenende

Grafik: Pfeffer Wer ist Gott? Was ist Gott? Wie ist Gott? Theologen, Philosophen, Gläubige und Atheisten haben sich darüber intellektuelle Gefechte geliefert, haben viel darüber geschrieben und oft genug sind ihre Erkenntnisse sehr im Ungefähren oder Vorläufigen geblieben. Gott ist so unterschiedlich von den Menschen erfahren worden, als naher aber auch als ferner Gott. „Gott …

Auf ein Wort – zum Wochenende Weiterlesen »

Foto ©️Gospelchor der Evangelischen Kirchengemeinde Hochdahl Chorshooting am 27.1.2020

Musikalischer Gruß des Gospelchors

Foto ©Gospelchor der Evangelischen Kirchengemeinde Hochdahl Chorshooting am 27.1.2020 Am 18. September 2010 feierte der Gospelchor mit über 500 Zuhörerinnen und Zuhörern seinen 10. Geburtstag mit einem Gospelkonzert in der Stadthalle in Erkrath. Aus diesem  Konzert hören wir "Hallelujah, Salvation and Glory" (©️Rickey Grundy). Die Tonaufnahme hat Winfried Blank für uns gemacht. https://www.evangelischekirchehochdahl.de/wp-content/uploads/2020/04/Hallelujah-Salvationandglory.mp3
Foto: epd-bild/Annette Zöpf

Auf ein Wort (mit Musik) – zum Dienstag

Foto: epd-bild/Annette Zöpf Ostern ist vorbei, ein etwas anderes Ostern als sonst. Ohne Gottesdienste wie gewohnt, wenn, dann im Fernsehen, am Computer oder mal ganz anders im Autokino. Ostern anders als sonst, nicht mit der ganzen Familie, sondern im kleinen Kreis, zum Glück bei schönem Wetter. Konnte Ostern in uns etwas verändern? „Christ ist erstanden!“ …

Auf ein Wort (mit Musik) – zum Dienstag Weiterlesen »

Die Toccata von Charles-Marie Widor

Die Toccata von Charles-Marie Widor (1844-1937) zählt neben der berühmten Toccata in d-moll von Johann Sebastian Bach zu den bekanntesten Orgeltoccaten, die es gibt. Witz, Charme und Eleganz zeichnen die wunderbare Musik aus, die Bilder französischer Lebendigkeit und Leichtigkeit entstehen lässt und sie entführt den Zuhörer in das Paris des 19. Jahrhunderts. https://www.evangelischekirchehochdahl.de/wp-content/uploads/2020/04/AudioCutter_Sprache-001_sd.mp3 Kirchenmusiker Ben-David …

Die Toccata von Charles-Marie Widor Weiterlesen »

Christiane Morys spielt: “Wir strecken uns nach dir”

Auch, wenn die Kirchengebäude derzeit geschlossen sind, wird nicht alles abgesagt, was unsere Gemeinde ausmacht. https://www.evangelischekirchehochdahl.de/wp-content/uploads/2020/03/Wir-strecken-uns-nach-dir.mp3 Unsere Kirchenmusikerin Christiane Morys spielt das Lied “Wir strecken und nach dir”. Wer mitsingen möchte findet es im evangelischen Gesangbuch - Lied Nummer 664.
(c) Constantin Martini

Auf ein Wort (mit Musik) – zum Freitag

„Kommt ein Vogel geflogen…“ alte Volkslieder haben etwas Verbindendes, jedenfalls für die ältere Generation. Unser Angebot für Senioren „Singen hält jung!“ muss leider wie alle öffentlichen Veranstaltungen der Kirchengemeinde für die Zeit der Corona-Pandemie ausfallen. Singen aber kann gerade in schwierigen Zeiten so gut tun, für einen selbst und ebenso für andere. Und vielleicht können …

Auf ein Wort (mit Musik) – zum Freitag Weiterlesen »