Riebener Freunde zu Gast

Gruppenfoto mit der Partnergemeinde
Gruppenfoto mit der Partnergemeinde

Besuch aus unserer Partnergemeinde im Pfarrsprengel Stücken und Blankensee vom 3. bis 6. Oktober 2019
»Es war ein sehr schönes Wochenende mit euch und ein sehr herzliches Wiedersehen. Wir werden noch viel von diesem schönen Treffen mit euch erzählen.« Diese Whatsapp erreichte uns von unseren Riebener Freunden, die noch sieben Stunden zuvor am wunderbaren Erntedankgottesdienst im Gemeindehaus unter der Leitung von Diakonin Doris Treiber, der Mitwirkung der Kinder der Kita im Paul-Schneider-Haus und des CVJM-Posaunenchores teilgenommen hatten.

Ja, diese Partnerschaft besteht nach wie vor, sie wurde schon viele Jahre vor der Wende ins Leben gerufen. Etliche werden sich erinnern: die Presbyter/in Silvia Ehrlinger, Dr. Horst Mittmann, Erhard Reschke mit seiner Frau Ruth haben viele Fahrten in die ehemalige DDR unternommen. 1983 fuhren Pfarrer Michael Schwabe und Presbyter Heinz Winkel mit einer kleinen Gemeindegruppe unserer Partnergemeinde um Pfarrerin Beate Koschny-Lemke zum ersten unter Erich Honecker erlaubten Kirchentag nach Wittenberg. Heinz Winkel berichtet heute noch begeistert von diesem gemeinsamen »Ersterlebnis mit unserer Partnergemeinde«.

Pfarrer Lutz Martini ist mit seinen Konfirmanden ebenfalls in den 80er Jahren dort gewesen. An diese spannenden Begegnungen mit den dortigen Jugendlichen hat unser Sohn Volkmar noch viele gute Erinnerungen. Pfarrerin Beate Koschny-Lemke war in unseren Partnergemeinden – viele Einzelkirchen in den Dörfern – für die gesamte »Versorgung« (Gottesdienste, Trauungen, Taufen, Konfirmationen, Beerdigungen) zuständig.

Vor drei Jahren waren wir mit drei Ehepaaren bei ihrer offiziellen Verabschiedung in den wohlverdienten Ruhestand eingeladen und dabei.

Nach der Wende haben einige gegenseitige Besuche auf breiter Gemeindebasis/mit voll besetzten Bussen und privaten Unterbringungen eine gute Zustimmung gefunden. Ausführlich berichtet haben wir vom Besuch des CVJM Posaunenchores – 30 aktive Bläser, unter der Leitung von Till Peter, und vielen Gemeindemitgliedern im Jahre 1993.

Wir besuchten in den Jahren nach der Wende besonders einige Familien aus Rieben und das Ehepaar Koschny-Lemke, mit denen sich eine enge Freundschaft bildete. Sie nahmen an einigen CVJM Pfingstfreizeiten (Dassel) und wir bei ihnen an der Ostsee teil. Besonders beeindruckt waren wir über die Jahre von der Bewältigung einer »Mammut-Aufgabe«: Wie können die vielen kleinen und mittelgroßen alten Kirchen erhalten, wieder aufgebaut und restauriert werden. 2008 habe ich im Gemeindegruß von den Arbeiten an der Kirche in Rieben berichtet. Sie sind heute weitgehend abgeschlossen: einschließlich eines neuen Küchen- und Toilettenanbaues, neuen Dachstuhles, Turmerneuerung und vieles mehr. Die Nutzung der Kirche durch Kirchengemeinde und Kommune ist ebenfalls gelungen. Durch die vielen gemeinsamen Erlebnisse und Besuche wuchs diese Partnerschaft auf Augenhöhe zu einer lebendigen Freundschaft, die gerade wieder gelebt wurde!

✏ Friedhelm Büscher

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen