Verbunden im Gedenken: Tischa B´av – beziehungsweise – Israelsonntag.

Am 9. Av erinnern Jüdinnen und Juden die Zerstörung des Jerusalemer Tempels. Christinnen und Christen früherer Zeiten deuteten sie als Gericht Gottes. Heute bekräftigen die Kirchen ihre Verbundenheit mit dem jüdischen Volk – evangelische Christinnen und Christen am Israelsonntag. Aufeinander achtgeben!

Am 10. Sonntag nach Trinitatis denkt die Kirche in besonderer Weise an die Verbindung zum Judentum und um Gottes bleibende Treue zu seinem Volk Israel. “Ich habe euch auf Adlersflügeln getragen und zu mir gebracht” lautet das Motto für den Israelsonntag 2021, den wir am Sonntag, den 8. August, um 11 Uhr im Paul-Schneider-Haus feiern.