Logo_Kirchengemeinde_72dpi_web

Evangelisch Online -

Der Newsletter Ihrer Evangelischen Kirchengemeinde
Datum: Samstag, 20. April 2019 Ausgabe: 16/2019

Wochenspruch

Christus spricht: „Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle.“
Offenbarung, Kapitel 1, Vers 18
Ostern

Wir wünschen Ihnen ein frohes und gesegnetes Osterfest.

Tauferinnerungsgottesdienst

Tauferinnerungsgottesdienst
Alle Kinder, die im Jahr 2018 getauft wurden, (egal ob in Hochdahl oder anderswo) sind herzlich eingeladen, mit ihren Familien und Paten am 28. April um 10 Uhr in der Neanderkirche Taufererinnerung zu feiern.

Neue Friedhofsgebührensatzung

Friedhof an der Neanderkirche
Die Friedhofsgebührensatzung für den Evangelischen Friedhof an der Neanderkirche wurde angepasst und zwischenzeitlich auch vom Landeskirchenamt der Evangelischen Kirchen im Rheinland und der Bezirksregierung Düsseldorf genehmigt.

Osterfrühstück, Familiengottesdienst und Ostereiersuche

Grafik: Pfeffer
Am Ostersonntag feiern wir mit Diakonin Doris Treiber einen Familiengottesdienst zu Ostern. Im Anschluss an den Gottesdienst dürfen die Kinder auf die Suche nach Ostereiern gehen. Wer möchte, ist um 10 Uhr schon zu einem gemeinsamen Osterfrühstück eingeladen.(Grafik: Pfeffer)

Konzert zur Osternacht

Konzert zur Osternacht
Ein Konzert zur Osternacht ist am Ostersamstag zu hören. Heike Wiegand liest Texte zur Passions- und Osterzeit. Natalie Hüskens (Alt) und Ben-David Ungermann (Orgel) lassen Werke von Bach, Schütz und anderen erklingen. Das Konzert wird durch den Förderverein für Kirchenmusik und Orgelbau unterstützt. Der Eintritt ist frei, ein Spende für den Förderverein wird am Ausgang erbeten.

Mittendrin und nicht vergessen - Monat der Demenz

Monat der Demenz
Gesellschaftlich und politisch ist die Herausforderung Demenz bereits seit längerem präsent und es hat den Anschein, als wäre das Tabu Demenz gebrochen. Die Realität sieht leider oft anders aus. Die meisten Menschen mit einer (beginnenden) Demenz fühlen sich gehemmt, über ihre Diagnose zu sprechen, aus Angst vor Stigmatisierung und Verlust ihrer Selbstbestimmung. Kultur- und Bildungsveranstaltungen wie Autorenlesungen und Theaterstücke sowie Informationsvorträge und Workshops laden alle Menschen ein, verschiedene Perspektiven auf das Thema Demenz zu erlangen und dadurch möglicherweise einen neuen Zugang zu finden.

Was sonst noch wichtig ist:

10-Minuten-Andacht

  • 18. April - 9.45 Uhr - Raum der Stille
Jeden Donnerstagmorgen finden im Raum der Stille im Haus der Kirchen ökumenische 10-Minuten-Andachten statt. Mit ruhiger Musik zur Meditation, besinnlichen Texten, Vaterunser und Segen will der von Personen beider Gemeinden geleitete Kreis zu einem guten Start in den Alltag verhelfen.

Aus den Medien

Aus der Rheinischen Post

Trillser denken über Tageshospiz nach

Den Newsletter erhalten zurzeit 400 Leser.

Viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen
Ihre Evangelische Kirchengemeinde Hochdahl
facebook twitter instagram pinterest youtube website
MailPoet