Evangelisch Online -

Der Newsletter Ihrer Evangelischen Kirchengemeinde
Logo_Kirchengemeinde_72dpi_web
Datum: Samstag, 12. November 2022 Ausgabe: 46/2022

Vorletzter Sonntag des Kirchenjahres

Kernaussage: „Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan“, heißt es im Gleichnis vom Weltgericht. Dem Horizont des Gerichts stellt der Wochenspruch die bleibende Verbindung mit Christus an die Seite: „Leben wir, so leben wir dem Herrn; sterben wir, so sterben wir dem Herrn. Darum: wir leben oder sterben, so sind wir des Herrn“. Der vorletzte Sonntag des Kirchenjahres wird in der Regel als Friedenssonntag oder Volkstrauertag gefeiert.

Wochenspruch

Wochenspruch

Lichterwald in der Sandheide

xs-lichterfest-2022-5538-ai
Die evangelische und die katholische Kirchengemeinde sowie die die Kita Sandheide (Windrose) haben sich am Lichterwald in der Sandheide beteiligt. Passend zur Martinszeit verwandelte sich der Weg entlang des Mahnerter Bachs zwischen Sandheider Markt und dem Heimatgarten an der Immermannstraße zu einem strahlenden Lichterwald.Organisiert wurde der Lichterwald vom städtischen Quartiersmanagement in der Sandheide. Eine gelungene Veranstaltung, wie wir meinen.
xs-lichterfest-2022-5559-ai

Gottesdienst an Buß- und Bettag

Zum Buß- und Bettag Fürs Leben gibt es keinen Radiergummi: Keinen Tag kann ich auswischen, um ihn noch einmal anders zu schreiben. Und doch schlägt Gott immer wieder eine neue Seite für mich auf. Und wandelt selbst das, was ich wegradieren möchte, liebevoll um in Segen.
Herzliche Einladung zum nächsten Gottesdienst in anderer Gestalt - Buß- und Bettag am Mittwoch um 19:30 Uhr im Gemeindehaus Sandheide mit Pfarrer Volker Horlitz.

Wochenausklang

Wochenausklang
Bach, Beethoven, Chopin spielt Léon Erdelmann am Klavier beim nächsten Wochenausklang

Ökumenisches Bildungswerk

Ökumenisches Bildungswerk

Was tun, wenn die „Freunde und Helfer“ selbst in Not geraten ?

Wer bei der Polizei arbeitet, ist auch unter alltäglichen Umständen besonderen körperlichen und psychischen Belastungen ausgesetzt. Mit der in jüngster Zeit steil ansteigenden Zahl von Fällen, in denen PolizistInnen bei ihren Einsätzen selbst Opfer von gewalttätigen Angriffen werden, hat der berufsbedingte Stress jedoch eine neue Qualität bekommen. Was sagt das über den Zustand unserer Gesellschaft aus? Wie gehen die Betroffenen mit den erlebten Bedrohungen um und welche Hilfsangebote stehen ihnen zur Verfügung? Der evangelische Pastor Volker Hülsdonk, der seit 2019 Landespfarrer für Polizeiseelsorge in unserer Region ist, berichtet beim Ökumenischen Bildungswerk Hochdahl (ÖBH) über seine Erfahrungen und gibt einen Einblick in die Praxis der Betreuungsarbeit.
  • Donnerstag - 17. November - 20 Uhr - Gemeindehaus Sandheide

Ökumenischer Wochen-Impuls mit Pfarrer i.R. Ludwin Seiwert

Pfarrer i.R. Ludwin Seiwert
Ökumenischer Wochen-Impuls zum 12. November 2022 aus Hochdahl mit Pfarrer i.R. Ludwin Seiwert.

Kindertrödel - Danke

Kindertrödel - Danke
Die Stiftung der Evangelischen Kirchengemeinde Hochdahl bedankt sich bei allen Helfern, die zum guten gelingen des Kindertrödels beigetragen haben. Das Trödelteam hat wieder mit viel Engagement und Kreativität einen erfolgreichen Kindertrödel organisiert. Danke.

Gottesdienste am Ewigkeitssonntag

Ewigkeits-Psalm HERR, mein Gott, Deine Ewigkeit umgibt mich. Sie ist wie ein unsichtbarer Mantel in allen Stürmen der Zeit. Meine innere Kraft und mein Vertrauen sind oft erschöpft, aber Du umhüllst mich mit Wärme und Licht. Du befreist mich von dem sinnlosen Drang, alle Rätsel des Lebens hier und jetzt auflösen zu wollen. HERR, mein Gott, ich danke Dir und lobe Dich, denn am Ende wirst Du alles Leiden verwandeln in Freude. Am Ende wirst Du abwischen alle Tränen von meinen Augen. Am Ende schenkst Du mir ein neues Leben bei Dir. Reinhard Ellsel
Am Ewigkeitssonntag, dem 20. November, gedenken wir in den Gottesdiensten um 10 Uhr in der Neanderkirche und um 15 Uhr in der Kapelle auf dem Parkfriedhof namentlich der Verstorbenen unserer Gemeinde aus dem letzten Jahr mit Pastorin Lieselotte Rönsch. In der Sandheide findet um 11 Uhr ein Familiengottesdienst mit Pfarrer Schäfer statt. Seien Sie herzlich eingeladen.

Alle Jahre wieder…

Sankt-Martins-Besuch im FHH 8.11.22
…ist es ein tolles Gefühl, wenn Kindergarten-Gruppen zur Sankt-Martins-Zeit das Franziskus-Hospiz besuchen. Riesig war die Freude der Hospizgäste und Mitarbeitenden, als 15 sogenannte „Schukis“ (das sind die fünfjährigen Vorschulkinder des St. Franziskus-Kindergartens) am 8. November mit ihren Laternen singend über die Flure des Stationären Hospizes zogen. Auch diejenigen Hospizgäste, die ihre Zimmer nicht verlassen konnten, erfreuten sich durch die offene Zimmertüre an der bekannten Melodie von „Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind….“.

Im Hospiz-Wohnzimmer erzählte die ehrenamtliche Hospizmitarbeiterin Inge Masa die Sankt-Martins-Geschichte. Dann folgte dieser „magische Moment“, in dem ein Kita-Kind ganz von alleine (in die Stille hinein) das Sankt-Martins-Lied anstimmte und alle mitsangen. Besonders berührt war Tageshospizleiter Sebastian Pietschek, als einige Tageshospizgäste – mit feuchten Augen – den Kindern zum Dank kleine Süßigkeiten-Beutel überreichten, die zuvor FSJ-lerin Enya Sanders liebevoll zusammengestellt hatte. Singen macht bekanntlich durstig: So rundeten Kakao und Kekse das hübsche Besuchsprogramm ab.

Anmeldung zu den Gottesdiensten an Heiligabend

Foto Lotz
Anmeldungen für die Gottesdienste an Heiligabend sind ab sofort möglich.

Einladung zum Friedensgebet

Wir beten für Frieden
Die Evangelische und Katholische Kirchengemeinde Hochdahl laden immer samstags um 12 Uhr zum ökumenischen Friedensgebet vor dem Haus der Kirchen (Hochdahler Markt 9) ein. Nächster Termin ist am Samstag, den 12. November 2022.

Segensworte

i-00

Was sonst noch wichtig ist

Am Ewigkeitssonntag online der Verstorbenen gedenken

Chat-Andacht ergänzt Gottesdienste der Kirchengemeinden vor Ort

Der Tod geliebter Menschen wirkt oft lange nach. Deshalb gedenken evangelische Christinnen und Christen am Ewigkeitssonntag ihrer verstorbenen Angehörigen und Freunde. Dies geschieht in Gemeindegottesdiensten, aber auch online: Das Portal trauernetz.de bietet am Ewigkeitssonntag, 20. November, um 18 Uhr eine Chat-Andacht an. Ab sofort können auf dem Portal die Namen von Verstorbenen in ein digitales Trauerbuch eingetragen werden. Während der Online-Andacht am Ewigkeitssonntag werden diese Namen dann per Video eingeblendet und im Gebet vor Gott gebracht. Die Eintragsfunktion ist bis zum 18. November geschaltet. Außerdem gibt es die Möglichkeit, während der Andacht im Live-Chat Namen nachzutragen.

Lebendiger Adventskalender

Wir hoffen, dass auch in diesem Jahr der lebendige Adventskalender mit Ihrer Hilfe stattfinden kann. Machen Sie mit und melden Sie sich bitte für Ihren Wunschtermin bei Pfarrer Volker Horlitz, Tel. 93 20 53 oder bei der katholischen Gemeindereferentin Heidi Bauer, Tel.1 72 30 67.

Medien

Erkrath.jetzt

Rundum’ wohlfühlen

Am Montag hat das Sozialkaufhaus Rundum zum ersten Mal seine Türen am neuen Standort im Forum Sandheide

Sturzprophylaxe im Alter

ZWAR-Basistreffen

Lokal-Anzeiger-Erkrath

Grünkohlessen für Bolivien
Ökumenisches Bildungswerk Hochdahl
Rheinische Post

Abgeordneter staunt über Trillser Hospizarbeit

Netzfunde

Sankt Martin - teilte seinen Mantel mit einem Bettler

Den Newsletter erhalten zurzeit 400 Leser.

Viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen
Ihre Evangelische Kirchengemeinde Hochdahl
facebook twitter instagram youtube website 
Email Marketing Powered by MailPoet