Evangelisch Online -

Der Newsletter Ihrer Evangelischen Kirchengemeinde
Logo_Kirchengemeinde_72dpi_web
Datum: Samstag, 16. Juli 2022 Ausgabe: 29/2022

Wochenspruch

Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben,und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es.
Epheserbrief, Kapitel 2, Vers 8

5. Sonntag nach Trinitatis

Kernaussage:„Fahre hinaus, wo es tief ist“: Es erfordert Mut und Vertrauen, etwas zu wagen, auch wenn die Erfahrung dagegenspricht. Auch der Glaube ist ein Wagnis – richtet er sich doch auf das Kreuz, das eine Torheit ist in den Augen der Welt.

Wochenimpuls

Diakonin Doris Treiber
Wochenimpuls mit Diakonin Doris Treiber

Sommerloch?

»Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit«
Liebe Leserin, lieber Leser,

kennen Sie das noch? Im Sommer, entspannt auf der Terrasse zu sitzen, die Zeitung zur Hand zu nehmen und beim Lesen nichts finden, was einem Sorgen oder Bauchschmerzen bereiten könnte. Dann konnte man sich entspannt zurücklehnen, sich vielleicht fragen ob es wirklich nichts Spannendes zu berichten gab - und das „Sommerloch“ genießen.

Doch dieses Jahr ist alles andres - hört man Nachrichten oder liest die Zeitung - da kann man es mit der Angst zu tun bekommen. Lauter schlechte oder schreckliche Nachrichten prasseln auf uns ein - von „Sommerloch“ keine Spur. Und dann kann einem das Zeitungslesen mit einem gemütlichen Kaffee auf der Terrasse schonmal ziemliches Kopfzerbrechen verursachen, von Entspannung keine Spur.

Aber was wäre die Alternative? Nicht über die aktuellen Geschehnisse in der Welt informiert sein? Nicht zu wissen, was gerade passiert? Das wäre für mich zumindest keine Lösung.
„Sommerloch“ - das Wort hat für mich etwas mit Durchatmen, Kraft sammeln zu tun. In den Ferien dem Stress des Alltag entfliehen, einfach mal das Leben genießen. Und darauf muss ich auch in diesen Tagen nicht verzichten. Wenn einen die täglichen Nachrichten aufregen, kann man die Zeitung ja nur alle 2 Tage zur Hand nehmen, das Radio wenn Nachrichten kommen immer mal ausschalten oder umschalten. Nicht alles muss man sofort wissen, nicht alles muss man sich stündlich aufs Neue anhören.

Das Ganze hat nichts mit Ignorieren der aktuellen Situation zu tun - sondern dient der eigenen „Seelen-Hygiene“. Informiert bleiben ist wichtig - aber das Maß, in dem wir Informationen konsumieren eben auch. Und wenn wir mal eine Pause zum Durchatmen brauchen, dann sollten wir sie uns auch nehmen. Oder um es mit den Worten von Sarah Vecera zu sagen: „Gott, es ist Sommer. Lass die Sonne in mein Herz. Lass mich auftanken. Lass mich zur Ruhe kommen. Lass mich nachdenken über das, was war und das, was kommt.

Es ist gut einen Augenblick mitten im Jahr innezuhalten. Es tut gut, wenn ich mich auf das Wesentliche besinne. Es ist ein Segen, dass Du mich dabei nicht allein lässt.
Gehe Du mit mir in die zweite Hälfte dieses Jahres. Begleite mich durch alle Höhen und Tiefen. Danke, dass Du da bist - immer. Amen.“

Ihr Pfarrer Gabriel Schäfer

Sommerpredigtreihe 2022

Evangelisches Gemeindehaus Sandheide in Hochdahl
In der Sommerpredigtreihe geht es in diesem Jahr um das Thema: „Aufbrüche“.
Am kommenden Sonntag predigt dazu Pfarrer Berthold Stark aus Mettmann um 11 Uhr im Gemeindehaus Sandheide.

Am letzten Sonntag wurde der Gottesdienst mit Pfarrer Gabriel Schäfer in Unterbach aufgezeichnet. Sie können ihn auf dem Youtube-Kanal der Erkrather Kirchengemeinde ansehen.

Einladung zum Friedensgebet

Wir beten für Frieden
Die Evangelische und Katholische Kirchengemeinde Hochdahl laden immer samstags um 12 Uhr zum ökumenischen Friedensgebet vor dem Haus der Kirchen (Hochdahler Markt 9) ein. Nächster Termin ist am Samstag, den 16. Juli 2022.

Segensworte

i-00

Was sonst noch wichtig ist

Ferienprogramm der OGS Sandheide – Strahlende Kinderaugen!

Herzlichen Dank für die Spende der Stiftung der evangelischen Kirchengemeinde Hochdahl, mit der wir den Kindern der OGS der Grundschule Sandheide einen tollen und unvergesslichen Ausflug in das Irrland in Kevelaer ermöglichen konnten. Mehr..

Redaktionsschluss Gemeindegruß

Redaktionsschluss für die Herbstausgabe des Gemeindegrußes ist der 31. Juli 2022

Medien

Rheinische Post

Informationsverzicht für mehr seelische Gesundheit

Netzfunde

Zwölf gute Gründe, in der Kirche zu sein

Was spricht dafür, Kirchenmitglied zu sein? Wofür sollte man Kirchensteuer zahlen? Hier sind zwölf Argumente, warum die Kirche wichtig ist.

Un:glaublich - Der Podcast zwischen Dekonstruktion & Glauben

Was kann ich glauben?

In dieser Folge sprechen wir über Glauben, Gott und Gottesbilder - wie sie sich entwickelt haben, und welche wir (heute) kritisch sehen. Dabei gibt es auch persönliche Einblicke in das, was unseren Glauben jeweils geprägt hat und warum wir uns heute als Christ:in identifizieren.
Und wie sieht es bei dir aus? Wie hat sich dein Glaube entwickelt und was denkst du über Gott?
Den Newsletter erhalten zurzeit 400 Leser.

Viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen
Ihre Evangelische Kirchengemeinde Hochdahl
facebook twitter instagram youtube website 
Email Marketing Powered by MailPoet