Evangelisch Online -

Der Newsletter Ihrer Evangelischen Kirchengemeinde
Logo_Kirchengemeinde_72dpi_web
Datum: Samstag, 06. Mai 2023 Ausgabe: 18/2023

Kantate

Kernaussage: Kantate – Singt! Singt dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder! Dem Jubel über die Erneuerung der Schöpfung folgt der Sonntag des Lobgesangs zu Gottes Ehre. Heute steht die Musik im Mittelpunkt: „Mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen!“

Wochenspruch

Ökumenischer Wochen-Impuls

mit Gemeinderefentin Heidi Bauer

Gemeindegruß - Frühjahr 2023

Gemeindegruß - Frühjahr 2023
Die Sommerausgabe 2023 können Sie schon jetzt online lesen. Die Druckausgabe wird Ende Mai verteilt.

Das 49-Euro-Ticket

Pastorin Lieselotte Rönsch hat die Wartezeit auf das 49-Euro-Ticket zur Umdichtung des Adventsliedes "Nun jauchzet all Ihr Frommen" genutzt.

1. Nun jauchzet Ihr Bahnfahrer in dieser Maienzeit, denn ein Ticket wird kommen, in garnicht langer Zeit. Zwar ohnˋ Fahrradmitnahmˋ,doch gültig überall in jeder Stadt und Land, in jedem Verkehrsverband.

2. Ihr Rentner und Ihr Pendler in dieser teuren Zeit, da Ihr an allen Enden müßt sparen allezeit,
es macht, dass man fahren kann für 49 Euro, das ist doch gut gehandelt, das macht uns große Freud´.

3. Es wird nun bald erscheinen in seiner Einfachheit und allˋEur Klag und Weinen verwandeln gar in Freud. es istˋs , was helfen kann, macht Eure Handys fertig und seid stets sein gewärtig, Ihr kriegt es bei der Bahn.

Bei meinem sehnlichen Warten auf ein günstiges Nahverkehrsticket ging es mir wie den ersten Christen bei ihrem Warten auf die Wiederkunft Christi. Immer wieder wurde sie verschoben, immer wieder mußten sie die Spannung halten und wissen, sie müssen langen Atem haben und das Leben auf Erden bestehn. Aber, es lohnt sich, die Hoffnung nicht aufzugeben. Advent heißt, Jesus ist schon auf dem Weg zu uns!

Arbeitskreis Demenz

Das Interesse am Thema Demenz ist groß, stellten wir letzte Woche auf dem Markt in Erkrath-Hochdahl fest. Zusammen mit den anderen Partnern im Demenz-Netzwerk gab es Auskünfte rund um das Thema.

Auf dem Markt in Erkrath-Hochdahl mit dabei waren (auf dem Foto von links nach rechts): Doris Treiber (Evangelische Kirchengemeinde Hochdahl), Peter Huhn (Home Instead), Eva Flader (Johanniter-Begegnungsstätte Alt und Jung), Lisa van Treek (LVR Klinik Langenfeld), Harald Hetman (Pfegescouts), Deliah Köhnen-Schoop (Bestattungen Schlebusch), Klaus Körner (Promedica).

Wer nicht vor Ort sein konnte, aber noch mehr wissen möchte kann sich mit Dakonin Doris Treiber in Verbindung setzen.

Einladung zum Friedensgebet

Wir beten für Frieden
„Gott ist nicht ein Gott der Unordnung, sondern ein Gott des Friedens“ Erschüttert und sprachlos stehen wir vor dem Krieg in der Ukraine. Unsere Gedanken und Gebete sind mit den Menschen die nun um Leib und Leben fürchten und die erleben, wie Leid und Tod in ihre Städte und Dörfer einziehen. Die Evangelische und Katholische Kirchengemeinde Hochdahl laden immer samstags …
Gottesdienste
7. Mai 2023
11 Uhr - Neanderkirche - Alkoholfreies Abendmahl - Pfarrer Volker Horlitz
11 Uhr - Sandheide - Kindergottesdienst Thema: Ruth - Teil 2
11 Uhr - Paul-Schneider-Haus - Konfirmationen - Diakon Daniel Burk

12. Mai 2023
19.30 Uhr - Paul-Schneider-Haus
Abenmahlsgottesdienst der Konfirmanden - Diakon Daniel Burk

13. Mai 2023
14 Uhr - Paul-Schneider-Haus - Konfirmationen - Diakon Daniel Burk

14. Mai 2023
11 Uhr - Neanderkirche - Gottesdienst - Pfarrer Volker Horlitz
11 Uhr - Sandheide - Kindergottesdienst - Thema: Jesus kehrt heim
12.30 Uhr - Neanderkirche - Taufgottesdienst - Pfarrer Volker Horlitz

Was sonst noch wichtig ist

Flüchtlingsberatung in Erkrath freut sich über gespendete Laptops!

Nicht neu ist die Flüchtlingsberatung in Erkrath, die von der Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann angeboten wird. Seit dem 11.04.2023 findet aber wieder regelmäßig eine Sprechstunde im Haus der Kirchen in Erkrath statt, die explizit für Geflüchtete gedacht ist. Mehr...

Bibelkurs: "Was wusste Jesus von Gott?"

Der Glaube ist den Menschen nicht angeboren, man muss ihn suchen und üben. Wie kann man glauben lernen? Der Glaube ist auch mehr als ein Gefühl, das manche überkommt und andere nicht. Und auch wenn Theologen sagen, der Glaube sei ein Geschenk, muss man sich um den Glauben bemühen. Wie hat Jesus glauben gelernt? Darüber spricht Pfarrer Ludwin Seiwert.
  • 8. Mai - 20 Uhr - Heilig Geist

Glaubensforum mit Pfarrer Christoph Biskupek

Es ist Zeit, dass der Stein sich zu blühen bequemt. (Paul Celan) Frühling, wo es eigentlich nicht geht.
  • 10. Mai 2023 - 19.30 Uhr - Paul-Schneider-Haus

Segensworte

Medien

Erkrath.Jetzt

Antoniuskapelle ab Mai wieder geöffnet

Netzfunde

#Kircheerklärt
Die Konfirmation - erklärt in 60 Sekunden


Einzige Braumeisterin im Kloster

74 Jahre alte Nonne lebt fürs Bier - Schwester Doris Engelhard aus dem bayerischen Kloster Mallersdorf ist die einzige Nonne in Deutschland, die eine Brauerei leitet. Dabei mochte sie Bier zu Beginn ihrer Ausbildung nicht einmal. Heute gibt es bei ihr keinen Tag ohne.


Erinnerungen an die Theologin Dorothee Sölle

Dorothee Sölle war eine der bekanntesten evangelischen Theologinnen des 20. Jahrhunderts. Und auch eine der streitbarsten. Am 27. April jährte sich ihr Todestag zum 20. Mal. Ihre Theo-Poesie, ihre Appelle und Demonstrationen wirken bis heute nach.
Den Newsletter erhalten zurzeit 400 Leser.

Viel Freude beim Lesen wünscht Ihnen
Ihre Evangelische Kirchengemeinde Hochdahl
facebook instagram youtube custom website 
Email Marketing Powered by MailPoet