Vorsorgemaßnahmen der Kirchengemeinde Hochdahl zum Schutz vor Ansteckung des Coronavirus

Die Evangelische Kirche im Rheinland hat ihre Handlungsempfehlungen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus aktualisiert. Hintergrund aller Empfehlungen ist die Sorge um besonders gefährdete Personen, also ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen. Die Evangelische Kirchengemeinde Hochdahl hat intensiv beraten, welche Maßnahmen in Hochdahl umgesetzt werden.

Die Leitung der Kirchengemeinde hat aufgrund der bestehenden Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus entschieden, alle öffentlichen Veranstaltungen abzusagen. Das Kirchencafé, der Eine-Welt-Laden und der Raum der Stille bleiben ab sofort geschlossen.

Diese Maßnahmen gelten zunächst bis zum Ende der Osterferien, dem 19. April 2020. Informationen darüber, welche Veranstaltungen im Einzelnen abgesagt werden, sind auf unserer Homepage: www.evangelischekirchehochdahl.de zu finden. Darüber hinaus gibt unser Gemeindebüro Auskunft zu diesem Thema: Hochdahler Markt 9, Telefon 44067.

Die Angebote im Kinder- und Jugendbereich (PSH) und der Konfirmandenunterricht werden ebenfalls abgesagt, da derzeit die Schulen geschlossen haben.

Folgende Veranstaltungen können nicht stattfinden:
Alles Veranstaltungen (einschließlich der Gottesdienste) werden zunächst bis zum 19. April abgesagt.

Update (16.03.2020, 13 Uhr)

Aufgrund des aktuellen Erlasses des Landes NRW, der öffentliche Veranstaltungen untersagt, werden in der Evangelischen Kirchengemeinde Hochdahl bis auf Weiteres auch keine öffentlichen Gottesdienste mehr gefeiert. Selbstverständlich bleiben Haus- und Krankenabendmahl möglich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen