Wie kommt der Gemeindegruß in den Briefkasten?

Wir benötigen Ihre Mithilfe bei der Verteilung

Unser Gemeindegruß ist ein ehrenamtliches Produkt. Von der Redaktion, über den Satz, bis hin zur Verteilung des Gemeindegrußes werden alle notwendigen Schritte ehrenamtlich durchgeführt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten. Einzig für den Druck entstehen Kosten, die aber durch Werbung teilweise refinanziert werden.

Damit dies so bleiben kann, suchen wir immer wieder Gemeindegrußverteiler, die uns bei unserer Arbeit unterstützen. Wenn Sie also Zeit und Lust haben, viermal im Jahr eine Stunde spazieren zu gehen, und dabei den Gemeindegruß verteilen, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro.

Wir suchen Auträger*innen für folgenden Straßen:

– Immermannstraße
– Sandheider Straße
– Gretenberger Straße
– Hof Gretenberg

Die meisten Briefkästen auf diesen Straßen befinden sich im Hausflur. Sie können festlegen, wieviele Gemeindegrüße Sie in diesem Bereich verteilen möchten. Haben Sie Fragen sprechen Sie Diakonin Doris Treiber (48403) oder die Mitarbeiterinnen in unserem Gemeindebüro (44067) an.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen