Deine Briefe sind mir Heimat – Szenische Lesung mit Musik

Deine Briefe sind mir Heimat - Szenische Lesung mit Musik

Zwei Schachteln voller Briefe waren der Anfang. Seit dem Ende des 2. Weltkriegs lagen sie in einer Berliner Wohnung. Die Briefe sind ein anrührender Dialog zwischen Vater (61 Jahre) und Sohn (18 Jahre) in den letzten Kriegsmonaten.

Täglich fallen Bomben auf Berlin. Die jüdische Mutter floh nach der Pogromnacht nach England. Der Sohn landete als Halbjude in einem Arbeitslager am Edersee. Der Vater kämpft in seiner kalten Wohnung mit den Schwierigkeiten eines Lebens im Krieg, den Bombenangriffen, der Knappheit an allem, seiner Einsamkeit und der Sorge um den Sohn.

Der Sohn kämpft im Arbeitslager ums Überleben. Seine Leidenschaften für Mathematik, Philosophie und klassische Musik sind sein Lebenselixier. Trotz der grauenvollen Umstände ist er angefüllt von Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

In einer szenischen Lesung treten nun Vater und Sohn (Marten Pfeifer und Tim Kunz) in einen intensiven Dialog ein.

Christiane und Sophia Morys nehmen die Themen musikalisch auf.

29. März – 19.30 Uhr – Gemeindehaus Sandheide – Eintritt 8 Euro